Was tun bei Durchfall beim Hund?

Normalerweise ist Durchfall beim Hund nichts Schlimmes. In der Regel verschwindet er spätestens nach ein paar Tagen, wenn man ein paar Dinge beachtet. Wann du sofort zum Tierarzt gehen solltest, welche Schonkost du kochen kannst und was du sonst noch beachten solltest, erfährst du im Folgenden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Häufigste Ursachen von Durchfall beim Hund
  2. Symptome von Durchfall beim Hund
    1. Liste mit möglichen Symptomen
    2. Wie oft muss der Hund raus?
    3. Kot untersuchen
  3. Hausmittel gegen Durchfall – Das kannst du tun
    1. Strenge 24h Diät
    2. Schonkost für den Hund kochen: Möhrensuppe gegen Durchfall, Rezept
    3. Was kannst du bei Durchfall noch füttern?
    4. Wie lange Schonkost bei Durchfall?
  4. Fazit

Durchfall kommt bei Hunden gar nicht so selten vor. Die Ursachen können natürlich unterschiedlich sein. Deshalb ist es ratsam, sich zu informieren, bevor es soweit ist. Vielleicht war das Fresschen verdorben. Möglicherweise hat dein Hund beim Gassi gehen etwas gefressen, was er nicht hätte fressen sollen. Man glaubt gar nicht, was der Hund alles im Gebüsch findet. Er kann sich auch beim Schnüffeln an fremden Hinterlassenschaften etwas geholt haben.

Häufigste Ursachen von Durchfall beim Hund

Schau dir zunächst die möglichen Ursachen an. Kannst du dadurch vielleicht schon eingrenzen, woher der Durchfall kommen könnte?

  • Falsche oder schlechte Nahrungsmittel: Verdorbenes, Für Hunde Unverträgliches, Alte Frischnahrung
  • Falsche Ernährung: Minderwertiges Hundefutter, Gewürztes Essen, Unverträgliche Lebensmittel
  • Individuelle Futtermittelunverträglichkeiten
  • Giftstoffe: Spritzmittel, Rattengift, Schneckenkorn, Giftköder
  • Medikamente: Durchfall als Nebenwirkung
  • Mage-Darm-Erkrankungen: Bakteriell oder viral, Parasitenbefall

Ein Anruf beim Tierarzt lohnt sich in jedem Fall auch. Dieser weiß normalerweise Bescheid, wenn in der Region gerade häufiger Fälle von Durchfall auftreten.

Symptome von Durchfall beim Hund

Dein Hund wirkt etwas schlapper als sonst? :(
Dein Hund wirkt etwas schlapper als sonst? 🙁

Neben einem flüssigen oder breiigen Kot, kannst du bei deinem Hund möglicherweise weitere Symptome erkennen. Dein Hund könnte müde und abgeschlagen wirken. Er legt sich häufiger hin, macht längere Pausen und ist insgesamt weniger „lebendig“ als üblich. Dein Hund weiß natürlich, dass er gesundheitlich angeschlagen ist und versucht sich dementsprechend selbst zu schonen.

Liste mit möglichen Symptomen

  • Breiiger bis flüssiger Kot
  • Ruhelosigkeit
  • Kraftlosigkeit
  • Appetitlosigkeit
  • Blähungen
  • Blutiger, grünlich bis schwarzer Kot
  • Erbrechen

Wie oft muss der Hund raus?

Hat dein Hund etwas Schlechtes gefressen, wird er das relativ frühzeitig anzeigen. Er geht zur Tür, winselt oder läuft „nervös“ durch die Wohnung. Draußen angekommen, sucht er sich gleich ein geeignetes Plätzchen und schon geht es los – Durchfall…

Oftmals ist es mit einem Mal getan. Ist der Übeltäter erst mal aus dem Magen-Darm-Trakt, sorgt das häufig schon für Besserung. Eventuell kommt einige Zeit später noch mal etwas hinterher. Wenn dein Hund insgesamt zwei- oder dreimal raus muss, bis erst mal Ruhe ist, wäre das normal.

Anschließend kannst du ein paar Hausmittel ausprobieren, mit denen du den Durchfall meistens zügig wieder los wirst.

Kot untersuchen

Durchfall beim Hund: Kot untersuchen
Durchfall beim Hund: Kot untersuchen

In jedem Fall solltest du dir den Kot deines Hund genauer ansehen. Ein flüssiger oder breiiger Kot ist bei Durchfall normal. Wenn er eine unaufällige Farbe aufweist, also farblich dem Fresschen ähnelt, war wahrscheinlich etwas Schlechtes dabei. Dann hat sich das Thema Durchfall meistens schnell wieder erledigt. Mit entsprechender Schonkost geht es deinem Liebling schnell wieder gut. Ein Rezept für Möhrensuppe bzw. Möhrenbrei zur Behandlung von Durchfall beim Hund, findest du etwas weiter unten im Artikel.

Ist der Kot gelblich, grünlich bis schwarz oder besonders schleimig, kann der Durchfall andere Ursachen haben. Im Zweifel solltest du immer den Tierarzt konsultieren. Manchmal reicht auch ein Anruf und die Beschreibung des Durchfalls. Der Tierarzt deines Vertrauens stellt schon die richtigen Fragen, kann das Problem eingrenzen und einschätzen, ob du mit deinem Hund vorbeikommen solltest.

WICHTIG
Findest du Blut im Kot, ist ein zügiger Besuch beim Tierarzt immer ratsam!

Hausmittel gegen Durchfall – Das kannst du tun

Strenge 24h Diät

Bei aktuem Durchfall hilft eine strenge 24h Diät. In dieser Zeit bekommt dein Hund überhaupt kein Futter (auch keine Leckerli). Der Magen-Darm-Trakt wird dadurch entlastet und kann sich dementsprechend erholen. Achte aber darauf, dass dein Hund immer genug frisches Wasser zur Verfügung hat und auch regelmäßig etwas trinkt. Die Aufnahme von Flüssigkeit ist bei Durchfall sehr wichtig, damit dein Hund nicht dehydriert.

24h Diät: Kein Futter, aber immer frisches Wasser!
24h Diät: Kein Futter, aber immer frisches Wasser!

Schonkost für den Hund kochen: Möhrensuppe gegen Durchfall, Rezept

Eine selbst gemachte Möhrensuppe hat sich als gutes Hausmittel gegen Durchfall erwiesen. Grund dafür ist die Bildung eines speziellen Zuckermoleküls, das an der Darmwand andockt und auf diese Weise eine natürliche Schutzschicht vor z.B. Einzellern wie Giardien aufbaut. Außerdem liefern Möhren wichtige Vitamine und Ballaststoffe.

Das brauchst du für die Möhrensuppe gegen Durchfall
  • 500g Möhren
  • 1l Wasser
  • 1 Teelöffel Gemüsebrühe
  • 1 Topf
  • Optional: Stabmixer

So kochst du deinem Hund eine Möhrensuppe gegen Durchfall:

  1. Die Möhren schälen und in ca. 1cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Anschließend gibst du die kleingeschnittenen Möhren in einen Topf.
  3. Gib nun das Wasser hinzu. Die Möhren sollten vollständig mit Wasser bedeckt sein.
  4. Einen Teelöffel Gemüsebrühe hinzugeben.
  5. Das Wasser zum Kochen bringen. Dann die Hitze reduzieren und alles für mindestens 90 Minuten köcheln lassen.
  6. Sollte zu viel Wasser verkochen, einfach immer etwas nachgießen.
  7. Nach den 90 Minuten alles schön pürieren. Die Suppe sollte die Konsistenz einer Tomatencremesuppe haben.

Was kannst du bei Durchfall noch füttern?

Nach einem Tag Möhrensuppe kannst du deinem Hund weitere Schonkost anbieten. Wir haben sehr gute Erfahrung mit Hüttenkäse (körniger Frischkäse) gemacht. Auch Reis verträgt unser Labrador Retriever sehr gut. Dieser sollte lange gekocht werden, bis er schon leicht breiig wird.

Wie lange Schonkost bei Durchfall?

Nach der 24h Diät gibt es mindestens einen Tag die selbst gekochte Möhrensuppe. Am dritten Tag kann man auch noch mal den Möhrenbrei geben und zusätzlich körnigen Frischkäse oder gekochten Reis anbieten. Wenn nach 4-5 Tagen keine Besserung einkehrt, ist ein Besuch beim Tierarzt ratsam. Wenn dein Hund zu lange von Durchfall geplagt wird, fehlen ihm nämlich möglicherweise wichtige Nährstoffe. Auch eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme ist enorm wichtig. Über die Suppe und den Frischkäse bekommt dein Hund natürlich auch Flüssigkeit zugeführt.

Fazit

Durchfall kommt bei Hunden immer mal wieder vor und ist selten schlimm. Mit den richtigen Hausmitteln erübrigt sich das Thema häufig innerhalb weniger Tage. Wenn der Kot deines Hundes blutig ist, solltest du sofort zum Tierarzt. Ebenso, wenn dein Hund total schlapp ist und er jegliche Aufnahme von Nahrung, noch wichtiger Wasser, verweigert. Ansonsten solltest du den Durchfall deines Hundes mit den genannten Tipps und Tricks schnell und einfach in den Griff kriegen.

Wie hat dir der Artikel gefallen?

Klick auf einen Stern, um deine Bewertung abzugeben

Durchschnitt: 4.8 / 5. Anzahl Stimmen: 4

Sei der erste, der diesen Beitrag bewertet.

Schade, dass dir der Artikel nicht weitergeholfen hat

Lass uns den Artikel gemeinsam verbessern!

Wie können wir ihn deiner Meinung nach verbessern?

David, Sarah und Amy

David, Sarah & Amy

Wir sind leidenschaftliche Schreiber und Fotografen, die über ihr Zusammenleben mit einer schwarzen Fellnase berichten. Wir sind keine professionellen Hundetrainer, sondern möchten einfach unsere privaten Erfahrungen, die wir täglich machen, mit euch teilen. Dabei werden wir tatkräftig von unserer Amy unterstützt 😉

www.achtunghund.com

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, lass doch bitte eine Bewertung da und teile ihn mit deinen Freunden. Für Fragen, Wünsche oder auch Kritik, steht dir das Kontaktformular zur Verfügung. Wir möchten unseren Inhalt gerne pflegen und kontinuierlich erweitern – Hilf uns dabei. Vielen Dank 👍🐶😊